Ist Wladiwostok eine Reise wert?

  • Stadtpanorama von Wladiwostok

Endbahnhof Wladiwostok

Wladiwostok ist die letzte russische Station auf der Route der Transsibirischen Eisenbahn. Zweifellos ist es heute die strategisch wichtigste russische Hafenstadt im Fernen Osten am Pazifischen Ozean. Der Hafen gehört bis heute zu den Hauptstützpunkten der russischen Pazifikflotte. Auch wegen der Nähe zu China (ca. 100 km) und Japan, mit dem es eine Fährverbindung gibt, ist Wladiwostok eine wirtschaftlich und strategisch bedeutende Stadt.

Auf Grund der strategischen Lage von Wladiwostok wurde von der russischen Herrschaft die Bahnlinie der Transsib bis zu diesem Stützpunkt angestrebt. Aus strategischen Gründen gehörte Wladiwostok bis 1991 außerdem zu den für Ausländer geschlossenen Städten Russlands, für die eine Sondergenehmigung erforderlich war.

All das spricht schon dafür, dass Wladiwostok eine faszinierende Großstadt im russischen Fernen Osten ist. Zudem kommt auch der Fakt, dass die Stadt sich von anderen russischen Städten stark unterscheidet. Alleine die vielen gebrauchten Autos aus Japan (zu erkennen am Rechtslenker) und Korea (Linkslenker) sowie japanische, chinesische und koreanische Geschäftsleute verleihen der Stadt eine besondere Atmosphäre. Hinzu kommt auch die Lage so nah an Nordkorea – Wladiwostok ist in gerader Linie nur etwa 50 km von der Landesgrenze mit Nordkorea entfernt, es gibt sogar auch eine direkte Bahn- und Flugverbindung von Nordkorea nach Wladiwostok! Hier mischen sich also viele Kulturen und Interessen.

Zum Schluss noch eine nicht unbedeutende Kleinigkeit: 2012 wurde eine insgesamt 3100 m lange vierspurige Schrägseilbrücke zwischen Wladiwostok und der Russischen Insel eröffnet. Die Spannweite von 1104 m zwischen den 312 m hohen Pylonen ist die weltweit größte bei Brücken dieser Art.

Sehenswertes in Wladiwostok

Wladiwostok ist sehr schön an der Bucht des Goldenes Horn gelegen und von Hügeln umgeben. Es lohnt sich, auf die Hügel mit der Standseilbahn hochzufahren, um den tollen Panoramablick auf den Hafen und die hügelige Umgebung von Wladiwostok zu bewundern.

Die Russische Insel liegt in der Peter-der-Große-Bucht im Japanischen Meer und hat ca. 5000 Einwohner.
Ausflüge auf die Russische Insel sind eine der größten Attraktionen von Wladiwostok geworden.

Der Wladiwostoker Bahnhof wurde 1912 erbaut. Die Stadt besitzt zahlreiche Museen, deren Thematik unmittelbar mit der Hafenrolle der Stadt und der Lage am Meer verbunden ist sowie mehrere weiterführende Bildungseinrichtungen.

Wladiwostok in Zahlen

Gründungsjahr: 1860
Einwohnerzahl: 600.000
Ortszeit: CET+9 (MSK+7)
Entfernung von Moskau: 9.300 km mit dem Zug Nr. 100
9.259 km mit Zug Rossija Nr. 2 *
Vorwahl: +7 4232 (aus Russland: 8 4232)

* Bis 2002 waren es mit dem Zug Rossija 9.288 km – diese sind noch auf dem Obelisk am Bahnhof in Wladiwostok zu sehen. Seit 2002 fährt der Zug aber nicht mehr über Jaroslawl, sondern über Nizhny Nowgorod und so hat sich die Bahnstrecke um fast 30 km verkürzt.

Sie können bei uns jede Reiseroute und jede Bahnklasse anfragen.
Wir entwickeln zusammen mit Ihnen Ihr eigenes Reisekonzept
und setzen Ihre eigene Reiseidee um!

Schreiben Sie uns:

Wir beraten Sie gern!

Sie finden uns in der Isländischen Str. 2a in Berlin Prenzlauer Berg – zwischen den S-Bahn Stationen Schönhauser Allee und Gesundbrunnen.

Print Friendly, PDF & Email
  • Footer von EYAND TRAVEL - Zugmotiv